Benni Troi | Storyteller, Regisseur und Filmemacher
Storyteller, Regisseur und Filmemacher

Blog

Werther Performance und mein Interview in der Rai

Mein Werther Team und ich wurden eingeladen, im Haus der Jungend oder Goethe Haus (ich bin mir noch nicht ganz sicher was genau richtig ist), eine Performance zu machen. Obwohl der Werther die Öffentlichkeit eigentlich meidet waren wir natürlich Feuer und Flamme für die Geschichte bei der Eröffnung.

Ganz kurz zum Werther: Ich habe “die Leiden des jungen Werther” in der Schule gesehen. Lukas Spisser war der Wahnsinn, das Stück war super. Also habe ich ca. drei Jahre lang herumgekopft, was ich machen könnte. Letztes Jahr hat es klick gemacht und ich habe den “IntroWerther” ins Leben gerufen. Der Briefroman als Social Media Account auf dem wir zu den gleichen Zeiten wie im Buch vom Leben eines jungen Mannes erzählen, der sich am Ende selbst das Leben nimmt, weil er die Liebe seines Lebens nicht haben kann.

Unsere Performance war genial. Zwei Ebenen: 1) Werther macht einen Vortag über seine eigenen Texte. 2) Ein Traum in dem er Lotte begegnet, die ihn mit in die Dunkelheit zieht. Es hat richtig viel Spaß gemacht den Text zu schreiben und dann mit Elfi eine super Choreo für Lotte (Nathaly Ebner) zusammen zu stellen. Fabio der mittlerweile weiß wie es ist mit mir zu arbeiten hat mich gleich mit der ersten Version des Textes zurück geschickt die noch einmal zu überarbeiten (Er hatte recht). Aber am Ende war ich wirklich zufrieden mit allem.

Thomas hat mich dann zur Rai geschickt über das Projekt zu reden. Ich war richtig aufgeregt. Ich kann das Projekt nicht so leicht erklären und Live reden ist auch nicht wirklich meins. Auf alle Fälle, hier ist das Interview:

Hier sind auch noch ein paar Eindrücke von der Performance (Vielen Dank an Peter Natter für die Fotos):

Benni Troi