Benni Troi | Storyteller, Regisseur und Filmemacher
Storyteller, Regisseur und Filmemacher

Blog

Because we are Friends - Kurzfilm

2017 im Oktober hatten wir eine Idee. Nach einem Jahr konstantem Arbeiten an Kino-, Fernsehen und Doku-Produktionen wollten wir uns auch wieder einmal kreativ austoben. Schnell haben wir uns eine einfache Geschichte überlegt:

Zwei Mädchen wollen gemeinsam einen schönen Tag verbringen, aber haben unterschiedliche Vorstellungen, wie der aussehen soll. 

So war Because we are Friends geboren.

Pre-Production

Locations

Jetzt wo wir die Geschichte hatten, mussten wir uns als Erstes ans Locationscouting machen. Weil wir finanziell nicht auf Strand-Urlaub in den Malediven eingestellt waren, versuchten wir, alle Locations im Raum Brixen zu finden. Was brauchen wir? Eine Tankstelle (Kostner Tankstelle in Vahrn), einen Baumarkt (OBI in Vahrn), eine Straße in einer Wohngegen (Köstlan) und eine dramatische Ruine mit verrosteten Texturen, wo ein Mord passieren kann, ohne dass es jemand sieht (alte Schottergrube in der Industriezone zur Verfügung gestellt von Goller Bögl). 

Unsere Location in der Schottergrube von Goller Bögl

Unsere Location in der Schottergrube von Goller Bögl

Locations gefunden? Check

Schauspieler und Crew

Ein Film ist wie ein Bild. Nur dass es gefühlt viertausend Leute braucht, um eine Idee auf die Leinwand zu bringen. Zum Glück kennen wir fast viertausend Leute. Schauspieler waren schnell gefunden, Nathaly und Elisa als Hauptdarstellerinnen und Martin Schneider für das Big-Cinema-Gefühl und den Spaß. Hinter der Kamera sammelte sich auch eine "riesige" Mannschaft, mit Thomas und Jonathan Troi als Kameramann und Assistent, Elias Gamper als Tonmeister, sowie Jakob Dellago, Lia Vontavon und Alexander Kofler in der Produktion. Mit von der Partie war auch Michael Brugger, Südtiroler Blogger für Leit und Lifestyle, der für uns die besten BTS Snippets und Fotos überhaupt gemacht hat.

Freunde die in der Kälte einen Film machen wollen gefunden? Check

Unterkunft und Verpflegung

Because we are Friends Team mit Ivo von brix.01

Jetzt haben wir ein Team von 11 Leuten. Super! Die müssen jetzt aber auch irgendwo schlafen. Nathaly, Thomas, Jonathan, Jakob, Lia und Elias waren Brixner, die können zu Hause schlafen. Martin aus dem Pustertal bzw. Berlin, Elisa und Alexander aus Überetsch und Michi aus dem Sarntal können nicht schnell einmal nach Brixen fahren, bis 21 Uhr drehen und am nächsten Tag früh morgens weiter machen. Wie lösen wir das Problem mit der Unterkunft? Wir hatten nicht das Geld, um vier Leute zwei Tage in Hotels unterzubringen. Aber weil in Brixen viele wunderbare Menschen leben, hat uns Lissi vom Alten Schlachthof ein Zimmer zur Verfügung gestellt und uns zweimal am Abend auch noch etwas Warmes zum Essen spendiert. Perfekt! Nur mehr drei Leute, die untergebracht werden müssen. Fündig sind wir im Millanderhof geworden. Der großzügige Markus hat, ohne mit der Wimper zu zucken gesagt, dass wir die Leute nur vorbeischicken brauchen. Zum Mittagessen hat uns der Gourmet-Schuppen Brix.01 eingeladen. 

Voller Magen und warme Füße für alle? Check

Drehvorbereitung

Jetzt wo die Logistik geklärt war, musste nur noch der ganze kreative Rest gelöst werden. Shotlist, Requisiten, Kleider und Textkorrekturen. Planungen für den VFX-Shot. Gespräche mit den Leuten von der Cinechromatix Italy in Meran. Equipment Rental von Maier Bros. und Ludwig Kamera. Es ist wunderbar zu sehen, wie viel Unterstützung man von allen Seiten bekommt. Egal wo wir um Hilfe gefragt haben, haben wir sie bekommen und immer wieder ein aufmunterndes Wort oder einen super Tipp. Jetzt haben wir auch mit Michi ausgemacht, was wir für die Promo brauchen.  Alles was gefilmt wird, wird bei einem Kurzfilm nämlich im Film verwertet und man läuft Gefahr, dass nach dem dritten Trailer beinahe die ganze Geschichte schon erzählt. Wir haben uns auf ein paar Interviews und ein BTS Video verständigt. Außerdem hat er auch Fotos von der ganzen Crew während dem Arbeiten oder beim Herumalbern gemacht.

Regie- und Produktionshausaufgaben erledigt? Check

Der Dreh

Zum Dreh kann ich nicht mehr viel sagen. Ich war wie in einem Tunnel. Alles ist perfekt gelaufen, außer dass Martins Zug ein Reh mitgenommen hat und jemand ins Pustertal fahren musste, um ihn abzuholen (danke an Alexander an dieser Stelle). Wir hatten vier Szenen, vier Locations und alles lief perfekt und wir hatten, Gott sei Dank, einen BTS-Filmer dabei!

Behind the Scenes Video von Michi Brugger (Leit and Lifestyle)

 

Post-Production

Weil wir unter ziemlichem Zeitdruck standen, musste der Film innerhalb Jänner noch geschnitten werden, damit parallel am Ton und an den Farben gearbeitet werden konnte. Wir haben auch große Teil des Films nachsynchronisieren müssen, weil wir aus Zeitgründen nicht so viele Takes machen konnten wie wir gebraucht hätten, und immer wieder ein Auto im Hintergrund seinen Motor so laut wie möglich aufbrüllen hat lassen. Auf alle Fälle hat Elias beim Ton eine Meisterleistung vollbracht und unsere Synchro perfekt eingewoben, sodass man den Unterschied nicht mehr bemerkt hat.

Zur gleichen Zeit war ich mit dem Film bei der Cinechromatix Italy, um mit Florian Geißer die Farben zu bestimmen. Und das war wirklich Wahnsinn! Vor meinen Augen bekam der Film die besondere Einfärbung, die ich mir vorgestellt hatte. 

Nach den Farben hab ich mich an den einzigen VFX-Shot im ganzen Film gesetzt und ein bisschen herumgespielt, bis es mir gefallen hat.

Promo

Für die Promo haben wir uns etwas ganz Besonders überlegt. Weil Michi ja Interviews gemacht hatte, haben wir die aufgeteilt, sodass wir insgesamt drei Videos mit Interviews von der Crew hatten. Die haben wir dann einmal wöchentlich veröffentlicht. Zu den Interviews sind dann noch kleinere Trailer gekommen, die immer nach dem gleichen Schema abliefen. Um die Geschichte in der Promo weiter zu erzählen, haben wir ein kleines Video von Elisa gemacht, wie sie in ihrer Rolle als Jasmin die Kofferraumtür zu schließen versucht, weil sie Martin da rein bekommen will. Bei der Gelegenheit lädt sie die Zuschauer ein, ins Kino zu kommen, um sich den ganzen Film anzuschauen. Wir haben dann auch noch über Leit und Lifestyle das ganze BTS veröffentlicht. 

Die Crew

 

Zusammengefasst

Am Ende fand unsere Premiere im Stella Kino in Brixen vor 70 Leuten statt. Bei der anschließenden After-Show Party im Alten Schlachthof haben wir mit Freunden noch Spaß gehabt und uns viel Lob abgeholt. Wir freuen uns schon darauf, euch hier das nächste Projekt zu präsentieren.

Hier noch ein paar Fotos von unserer After-Show-Party:

 

Unbenannt-1.jpg